Der Chor Wird 40 Jahre Alt

Über 40 Sängerinnen und Sänger feierten bei strahlendem Abendsonnenschein den 40-er des Chores.

Wenn ein vierzigster Geburtstag schon für einen einzelnen Menschen ein Grund zum Feiern ist, um wie viel mehr trifft das dann für einen ganzen Chor zu? Hartmut Wolf, den die Gründungsmitglieder einst zum musikalischen Leiter bestimmt hatten, und Jens Paulus, der seit 2012 das Ensemble leitet, hatten allen Grund zur Freude an diesem lauen Sommerabend.

Simone Sauer, die „Vergnügungsbeauftragte“ des Chores, hielt eine tadellos und berührend gereimte Laudatio auf die zahlreichen Mitsänger, ohne deren Engagement die vielfältigen Konzerte, Konzertreisen, Ausflüge und sonstigen Aktivitäten im Laufe der Jahre nicht hätten stattfinden können. Den Überblick behielten – und behalten auch in Zukunft – bei ordentlichen und außerordentlichen Veranstaltungen die Vorsitzenden Ulrike Gräter und Andrea Stütz. Durch ein abwechslungsreiches Quiz – ebenfalls von Simone Sauer, die qua Amt hauptverantwortlich für die Organisation des Abends war – konnten die Sängerinnen und Sänger im Wettstreit nach Stimmgruppen einzigartige Erinnerungen Revue passieren lassen. Mit einem leicht ironischen Augenzwinkern ließen es sich auch die vier Zylinder-Herren nicht nehmen galant und liebevoll einige Silcherlieder zu Gehör zu bringen. Dass also an diesem Abend die vokale Musik eine Rolle spielte, versteht sich von selbst, zumal sich der Chor seit April auf das Festkonzert „500 Jahre Reformation“ am 22.10.2017 in der Stadtkirche vorbereitet. Zunächst aber wird das Vocalensemble Anfang September die alljährlichen Musiktage in der Kapelle von Le Corbusier in Ronchamp gestalten, eine Tradition, die die Choristen seit vier Jahrzehnten genießen.

 

Auf dem Bild: Andrea Stütz, Ulrike Gräter, Simone Sauer (von vorne links) und weitere Sänger und Gäste feierten den 40. ihres Chores. Foto: Regine Wolf/oh

Eßlinger Zeitung, Artikel vom 20.07.2017